Vor drastischen Folgen eines derzeit in Verhandlung befindlichen Freihandelsabkommens zwischen der Europäischen Union und den Mercosur-Staaten (Brasilien, Argentinien, Uruguay und Paraguay) warnt der argentinische Sozialaktivist Juan Carlos Figueredo. “Der Vertrag würde alle Land-, Umwelt- und Sozialprobleme Südamerikas stark verschlimmern und auch Österreichs kleinstrukturierte Landwirtschaft unter Druck setzen. In jedem Kilogramm an Lebensmitteln, das von Südamerika in die EU kommt, steckt Umweltschädigung, Unrecht und Leid”, sagte der langjährige Projektpartner des Welthauses der Diözese Graz am Dienstag im Interview mit “Kathpress”.
Leer más…